top of page

Hundeführerlehrgang und Vorbereitungskurs zur Brauchbarkeitsprüfung

brown-german-shorthaired-pointer-in-a-beautiful-grass-environment.jpg

Kursdetails

Dauer und Umfang des Kurses:
Genaue Termine folgen unter Vorbehalt erneut geltender Coronaeinschränkungen.
 

1. Grundkurs (Hundeführerlehrgang): von Ende März bis Mitte Juli, einmal wöchentlich.

2. Brauchbarkeitskurs: im Anschluss an den Grundkurs ab Mitte Juli bis zur Prüfung Mitte/ Ende September, einmal wöchentlich in den angrenzenden Revieren.

Persönliche Voranmeldung bei

Robert Stannecker - 08248/7673

Ein Informationsabend und erstes Treffen findet ohne Hunde in der Woche vor Kursbeginn auf dem Hundeplatz der Kreisgruppe statt. Hierzu benötigen wir folgende Unterlagen (in Original und Kopie): 

- Anmeldeformular (s. o.)

- Impfpass des Hundes
- Haftpflichtversicherung Hund 

- Jagdschein

- JGHV Ahnentafel

Der Grundkurs

Ziel des Grundkurses mit Abschlussprüfung ist die Ausbildung des Hundes zu einem führigen Jagdbegleiter. Er soll sich problemlos von seinem Hundehalter durch verschiedene Situationen und Aufgaben führen lassen. Der nachgewiesene Grundgehorsam des Jagdhundes ist eine wichtige Basis für jede weitere jagdliche Ausbildung.

Im Kurs wird viel Wert auf eine gute Kommunikation und einen fairen Umgang zwischen Hund und Hundeführer gelegt. Es geht sowohl um das Erlernen der Grundkommandos (Sitz, Bleib, Down, Abruf, Leinenführigkeit), das Ausführen dieser Kommandos unter Ablenkung durch andere Hunde, als auch um eine gute Sozialverträglichkeit mit Artgenossen und Menschen. Ebenso werden die Grundlagen des Apports erarbeitet.

Die Fächer der Abschlussprüfung Grundkurs (Hundeführerlehrgang) laut Prüfungsordnung des BJV können hier eingesehen werden:

5898.jpg
_1080780.JPG

Der Brauchbarkeitskurs

Ziel des Brauchbarkeitskurses ist die Anleitung und Begleitung der Gespanne in den prüfungsrelevanten Fächern, kann aber das zusätzliche, eigenständige Üben im eigenen Revier nicht ersetzen. Je nach angestrebter Brauchbarkeit (nur auf Schalenwild oder allgemeine Brauchbarkeit) liegt der Trainingsschwerpunkt auf Schweißfährte, Schussfestigkeit und Appell oder zusätzlich auf den Apportierfächern mit Schleppen- und Wasserarbeit.
 

Die Fächer der Brauchbarkeitsprüfung laut Prüfungsordnung des BJV können hier eingesehen werden:

bottom of page